Funktionsweise Hydragaspumpe

Da ich nun öfter angeschrieben wurde wie die Hydragaspumpe funktioniert, hier nun die Beschreibung.

Hydravac Pumpe mit Vacuum Funktion

Neupreis über 600€, deshalb kein Verleih oder Vermietung


Fahrzeug aufpumpen

Das Fahrzeug sollte 2 Stunden auf einer geraden Fläche stehen

1.) Den vorderen Kofferraum öffnen und die Plastikabdeckung unter den Lufteinlässen entfernen, danach die beiden Verschlusskappen (sieht aus wie ein Autoventil) der Hydragas Anschlüsse entfernen.

2.) Ein großes Tuch, Lappen oder sonstige saugfähigen Materialien unter die Anschlüsse legen, die Hydragasflüssigkeit sollte nicht auf Lack oder Karosserieteile kommen da diese sehr aggressiv ist.

3.) Hydragasflüssigkeit in die Pumpe einfüllen. bitte nehmt original Flüssigkeit, nicht diesen selbstgemixten Müll.
Bitte darauf achten das immer genügend Flüssigkeit im Behälter ist.

4.) Wahlhebel an der Hydragaspumpe auf „Pumpen“ stellen (ganz nach rechts und hoch)
Luft aus der durchsichtigen Leitung durch pumpen der Flüssigkeit, am besten in den Tank der Hydragaspumpe, beseitigen.

5.) Das Schrader Ventil auf den ersten Anschluss aufschrauben und fest ziehen, darauf achten das die seitliche Entlüftungsschraube zugedreht ist, die obere "Flügelschraube" muss herausgedreht sein (nach Links bis zum Anschlag drehen).

6.) Seitliche Entlüftungsschraube öffnen und durch pumpen eventuelle noch vorhandene Luft langsam herauspumpen und dann die seitliche Schraube wieder schließen.
Nun die obere Flügelschraube nach rechts ganz hineinschrauben, das Ventil öffnet sich (Fahrzeug sinkt leicht ab) somit ist die Pumpe mit dem Hydragas System verbunden.

7.) Jetzt auf die gewünschte Höhe pumpen. Gemessen wird von Radmitte bis Kotflügel der Druck und die Höhe richtet sich nach der Außentemperatur (siehe Tabelle)

8.) Ist die gewünschte Höhe erreicht, dann erst einmal warten bis das System vorne und hinten die Flüssigkeit ausgeglichen hat.
Haben wir die endgültige Höhe erreicht, dann die obere Flügelschraube nach Links herausdrehen, damit sind die Systeme wieder voneinander getrennt.

9.) Pumpe umstellen auf drucklos (mittlere Stellung an der Hydragaspumpe)
Schrader Ventil lösen und entfernen.
Verschlusskappen auf die Anschlüsse des Hydragas Systems aufschrauben, fertig.

Bei dem Hydragasfahrwerk sind die vordere und hintere rechte wie auch die linke vordere und hintere Seite miteinander verbunden.
Dementsprechend muss nun auf der anderen Seite der Vorgang wiederholt werden.


Fahrzeug senken

1.) Den vorderen Kofferraum öffnen und die Plastikabdeckung unter den Lufteinlässen entfernen, danach die beiden Verschlusskappen (sieht aus wie ein Autoventil) der Hydragas Anschlüsse entfernen.

2.) Ein großes Tuch, Lappen oder sonstige saugfähigen Materialien unter die Anschlüsse legen, die Hydragasflüssigkeit sollte nicht auf Lack oder Karosserieteile kommen da diese sehr aggressiv ist.

3.) Ein wenig Hydragasflüssigkeit in die Pumpe einfüllen. bitte nehmt original Flüssigkeit, nicht diesen selbstgemixten Müll.

4.) Wahlhebel an der Hydragaspumpe auf „Pumpen“ stellen (ganz nach rechts und hoch)

5.) Das Schrader Ventil auf den ersten Anschluss aufschrauben und fest ziehen, darauf achten das die seitliche Entlüftungsschraube zugedreht ist, die obere "Flügelschraube" muss herausgedreht sein (nach Links bis zum Anschlag drehen).

6.) Nun die obere Flügelschraube nach rechts ganz hineinschrauben, das Ventil öffnet sich (Fahrzeug sinkt leicht ab) somit ist die Pumpe mit dem Hydragas System verbunden.

7.) Jetzt den Wahlhebel an der Hydragaspumpe langsam auf die mittlere Stellung bringen (wirklich langsam), dabei sinkt der Druck und damit die Fahrzeughöhe, bei erreichter Höhe den Wahlhebel wieder ganz nach rechts auf „pumpen“ stellen.

8.) Sollte die Höhe zu niedrig sein, durch langsames Pumpen auf die gewünschte Höhe bringen dann erst einmal warten bis das System vorne und hinten die Flüssigkeit ausgeglichen hat.

9.) Haben wir die endgültige Höhe erreicht, dann die obere Flügelschraube nach links drehen, Pumpe umstellen auf drucklos (mittlere Stellung an der Hydragaspumpe) dann Schrader Ventil lösen und entfernen.

Verschlusskappen auf die Anschlüsse des Hydragas Systems aufschrauben, fertig.

Bei dem Hydragasfahrwerk sind die vordere und hintere rechte wie auch die linke vordere und hintere Seite miteinander verbunden.
Dementsprechend muss nun auf der anderen Seite der Vorgang wiederholt werden.


Fahrzeug evakuieren

Fahrzeug aufbocken oder evtl. auf einer Hebebühne anheben.

1.) Den vorderen Kofferraum öffnen und die Plastikabdeckung unter den Lufteinlässen entfernen, danach die beiden Verschlusskappen (sieht aus wie ein Autoventil) der Hydragas Anschlüsse entfernen.

2.) Ein großes Tuch, Lappen oder sonstige saugfähigen Materialien unter die Anschlüsse legen, die Hydragasflüssigkeit sollte nicht auf Lack oder Karosserieteile kommen da diese sehr aggressiv ist.

3.) Ein wenig Hydragasflüssigkeit in die Pumpe einfüllen. bitte nehmt original Flüssigkeit, nicht diesen selbstgemixten Müll.

4.) Wahlhebel an der Hydragaspumpe auf „Pumpen“ stellen (ganz nach rechts und hoch)

5.) Das Schrader Ventil auf den ersten Anschluss aufschrauben und fest ziehen, darauf achten das die seitliche Entlüftungsschraube zugedreht ist, die obere "Flügelschraube" muss herausgedreht sein (nach Links bis zum Anschlag drehen).

6.) Nun die obere Flügelschraube nach rechts ganz hineinschrauben, das Ventil öffnet sich (die Räder des MGF gehen leicht nach oben) somit ist die Pumpe mit dem Hydragas System verbunden.

7.) Jetzt den Wahlhebel auf die mittlere Stellung bringen, dabei wird der Druck aus dem System langsam bis auf ca. 0 bar sinken

8.) Nun den Wahlhebel der Hydragaspumpe auf Vakuum (ganz links) stellen und pumpen bis man einen Unterdruck von ca. 27 mbar erreicht hat.

9.) Somit ist das System auf einer Seite evakuiert.
Die Flügelschraube nun nach links drehen und das Schrader Ventil entfernen.

Bei dem Hydragasfahrwerk sind die vordere und hintere rechte wie auch die linke vordere und hintere Seite miteinander verbunden.
Dementsprechend muss nun auf der anderen Seite der Vorgang wiederholt werden.


Evakuiertes Fahrzeug befüllen

Fahrzeug ist aufgebockt oder evtl. auf einer Hebebühne angehoben.

1.) Ein großes Tuch, Lappen oder sonstige saugfähigen Materialien unter die Anschlüsse legen, die Hydragasflüssigkeit sollte nicht auf Lack oder Karosserieteile kommen da diese sehr aggressiv ist.

2.) Hydragasflüssigkeit in die Pumpe einfüllen. bitte nehmt original Flüssigkeit, nicht diesen selbstgemixten Müll.
Bitte darauf achten das immer genügend Flüssigkeit im Behälter ist.

3.) Wahlhebel an der Hydragaspumpe auf „Pumpen“ stellen (ganz nach rechts und hoch)
Luft aus der durchsichtigen Leitung durch pumpen der Flüssigkeit, am besten in den Tank der Hydragaspumpe, beseitigen.

4.) Das Schrader Ventil auf den ersten Anschluss aufschrauben und fest ziehen, darauf achten das die seitliche Entlüftungsschraube zugedreht ist, die obere "Flügelschraube" muss herausgedreht sein (nach Links bis zum Anschlag drehen).

5.) Seitliche Entlüftungsschraube öffnen und durch pumpen eventuelle noch vorhandene Luft langsam herauspumpen und dann die seitliche Schraube wieder schließen.

Nun die obere Flügelschraube nach rechts ganz hineinschrauben, das Ventil öffnet sich (die Räder sinken leicht ab) somit ist die Pumpe mit dem Hydragas System verbunden.

6.) Das im aufgebockten Zustand befindliche Fahrzeug jeweils auf beiden Seiten mit ca. 25 bar befüllen, danach das Fahrzeug wieder auf die Räder stellen.
Man sollte dann das Fahrzeug wieder 1 Stunde auf gerader Fläche ruhen lassen.

7.) Jetzt auf die gewünschte Höhe pumpen. Gemessen wird von Radmitte bis Kotflügel der Druck und die Höhe richtet sich nach der Außentemperatur (siehe Tabelle)

8.) Ist die gewünschte Höhe erreicht, dann erst einmal warten bis das System vorne und hinten die Flüssigkeit ausgeglichen hat.
Haben wir die endgültige Höhe erreicht, dann die obere Flügelschraube nach Links herausdrehen, damit sind die Systeme wieder voneinander getrennt.
 
9.) Pumpe umstellen auf drucklos (mittlere Stellung an der Hydragaspumpe)
Schrader Ventil lösen und entfernen.

Verschlusskappen auf die Anschlüsse des Hydragas Systems aufschrauben, fertig.

Bei dem Hydragasfahrwerk sind die vordere und hintere rechte wie auch die linke vordere und hintere Seite miteinander verbunden.
Dementsprechend muss nun auf der anderen Seite der Vorgang wiederholt werden.

Ich hoffe ich konnte euch weiterhelfen