IMG 20170827 WA0054

 

Samstag, 26.08.2017

Es ist 4.30 Uhr, Christine und ich können nicht mehr schlafen, also stehen wir auf, wir haben 280km zu unserem Treffpunkt in Plettenberg.

Wir treffen uns vor der KFZ Werkstatt von Fidel und seinem Partner. Von dort aus geht die Sauerlandtour 2017 los. Es sind viele alte Bekannte, einige Stammtischmitglieder und einige neue Gesichter dabei. Wir freuen uns sehr alle zu sehen bzw. kennen zu lernen.

IMG 20170825 WA0012

Aber erst mal Kaffee trinken und duschen, danach dann Auto packen und letzter check up.

Es ist 5.30 Uhr, wir beschließen langsam los zu fahren und unterwegs nochmal einen Stopp einzulegen. Es ist noch dunkel, vor gefühlten 2 Wochen war es doch schon hell, na ja, egal, bald kommt die Sonne raus und es wird herrlich, 32°C wurden gemeldet.

Es läuft alles rund auf der Autobahn, etwa 20 km nach Frankfurt wird es sehr nebelig, wir sehen nicht mehr ganz so viel und machen langsam. Bei Wetzlar klart es dann auf, aber was wir sehen gefällt uns nicht, eine schwarze Wand aus Wolken und es blitzt permanent, dann geht es los, der Himmel öffnet seine Pforten und es schüttet wie wild.

  IMG 20170826 WA0001 IMG 20170826 WA0003 IMG 20170826 WA0007

Oha, wie sieht es dann wohl an unserem Treffpunkt aus?

Ca. 20 Kilometer vor unserem Treffpunkt klart es auf und es trocknet ab. Was für ein Glück, im Radio meldet sich nun auch eine nette Dame und verkündet doch noch 24°C im Sauerland uns keinen Regen.

8.30 Uhr, wir kommen in Plettenberg an und werden auch recht nett von Fidels Partner begrüßt. Wir haben genügend Zeit und gehen in die Bäckerei um Kaffee zu trinken.

Kurze Zeit später kommt schon Arnd aus der Eifel um uns Gesellschaft zu leisten.

IMG 20170826 WA0017

Gemeinsam gehen wir nach vollendetem Werk zurück zu unseren Autos.

Kurz darauf kommen auch schon Steffi und Fidel an, etwas hektisch wuseln die beiden da rum😊, ich erinnere mich an unsere erste Tour und wie nervös wir waren.

Aber die beiden haben alles im Griff, nur wer selbst schon eine Tour mit mehreren Fahrzeugen geplant hat weiß wieviel Arbeit das ist. Nach und nach trudeln alle angemeldeten Personen ein. Es ist nun 9.30 und eigentlich Abfahrt, wir warten aber noch auf 2 angemeldeten Fahrzeuge.

IMG 20170826 WA0024

IMG 20170827 WA0050

Um 9:45 ist nach einigen ergebnislosen Versuchen die beiden zu erreichen Schluss mit Lustig. Es ist mal wieder das aller Letzte sich an einem Event anzumelden und dann noch nicht einmal ohne eine Nachricht nicht zu erscheinen. Schämt euch, es ist eine Unverschämtheit gegenüber dem Veranstalter der kostenfrei und auf eigene Rechnung dieses Event vorbereitet und veranstaltet hat.

Eines der wenigen Events wo noch keine Startgebühr verlangt wird. Aber es hat ein Gutes, wir wissen zumindest das wir mit solchen unzuverlässigen Personen weder geschäftlich noch privat zu tun haben wollen und schließen sie aus.

Doch zurück zum Event.

Wir verteilten die Funkgeräte und legten fest wer wo fährt damit wir zusammen bleiben.

Fidel fährt mit Steffi vorne weg, Christine und ich in der Mitte und Nadine mit Philipp hinten, somit ist immer ein „alter Hase“ in der Nähe der neuen Teilnehmer.

Fidel teilt noch die ausgedruckte Streckenplanung sowie die Rast Punkte aus und los geht es.

Wir fahren eine tolle Strecke zum „Kahlen Asten“ auf dem unser reserviertes Mittagessen wartet. Fidel lässt es gemütlich angehen, die Neulinge der Gruppe sind froh darüber und können sich so an das in Kolonne fahren gewöhnen.

Auf unserer Rast lernten wir uns alle besser kennen und hatten eine Menge Spaß zusammen.

Philipp sagte mir das wir von unserem letztjährlichen Stützpunkt des Sauerlandausflugs nur wenige Kilometer entfernt sind. Schade, denn dort gibt es ein fantastisch gutes Restaurant.

Nicht das dieses jetzt nicht gut gewesen wäre, aber das Brauhaus in Medebach ist eine Klasse für sich.

Weiter geht es…. wir touren gemütlich durch das Sauerland und bewundern die Schönheit dieses Gebietes. Unsere Neulinge haben sich mittlerweile an das fahren in der Kolonne gewöhnt und verhalten sich vorbildlich. Wir danken Unser nächster Rastplatz ist direkt am Bigge See, eine tolle Aussicht und genügend Platz für alle.

Bei Kaffee und lecker Kuchen ging der Spaß dann weiter, Norbert und Anja lachten sich schlapp, ja Sprüche klopfen, austeilen und auch einstecken muss man in der Gruppe können.

Leider war der Tag viel zu früh vorbei und der offizielle Teil auch schon beendet.

Die Gruppe hat sich darauf geeinigt das nächstes Jahr die Sauerlandtour 2018 fest eingeplant wird. Wir müssen noch klären ob als Tagestour oder als 2 Tages Tour.

Einige von uns übernachteten in Siegen, wir fuhren z den Hotels und checkten ein, eine kurze Dusche und schon ging es weiter.

Wir gingen begleitet von Fidel und Steffi in eine Pizzeria die Christine vom Hotelpersonal empfohlen bekommen hat. Eine gute Empfehlung wie sich herausstellte. Es war ein wirklich gutes Abendessen und nur zu empfehlen. Auf den hinweg entdeckte Anja einen Biergarten in einer Seitenstraße, diesen mussten wir natürlich noch auf dem Rückweg besuchen 😊  

Der Tag neigte sich dem Ende zu und wir verabschiedeten uns von unseren Gastgebern.

Es war eine tolle Orga von euch, vor allem es war die erste Tour die ihr geplant hattet.

Erheblich besser als meine erste Tour, hahaha.

Am nächsten Morgen dann gemütlich gefrühstückt, Anja und Norbert schliefen noch als wir  Arnd und Andi im benachbarte Hotel besuchten um dort weiter zu frühstücken.

Wir saßen neben der Siegerlandhalle in einer Art Park, hier hat es sich gut aushalten lassen.

Norbert und Anja stießen dann doch noch zu uns und wir fuhren gemeinsam zur Autobahn, hier verabschiedete sich Arnd um über Olpe nach Hause zu gelangen, Andi, Norbert und Anja verließen uns am Frankfurter Kreuz.

Wir fuhren dann nach Worms wo wir dann entspannt den Tag ausklingen ließen.

Es war wieder einmal eine gelungene Tour mit Freunden die richtig Spaß gemacht hat.

Vielen Dank an ALLE.