118

 Irgendwann in 2014,

wir waren noch jung und voller Zukunftspläne,  das Universum stand uns offen, wir konnten vor Kraft kaum laufen…...doch plötzlich, wir erhalten von Philipp die Mitteilung das er im Regen seinen MGF rückwärts in den Gegenverkehr eingeparkt hat. Ok…, jeder wie er will und kann…, sein MGF…, er kann parken wo er Bock hat…, ….Mist…, die Gelassenheit ist schlagartig vorbei.

26 75

Gerade ist er in sein Eigenheim eingezogen und hat jede Menge Arbeit und auch Ausgaben. Das ist doch ein Bullshit…, können wir als Gemeinschaft etwas tun?? Bei einer geselligen Stammtischrunde nimmt dann die Idee immer mehr Gestalt an das wir dem Philipp ein Auto hinstellen und er dann komplett den alten MGFin den vorhanden einbauen soll. Sein Auto hatte einen außergewöhnlichen guten Zustand, innen wie außen. Lange Rede kurzer Sinn, wir kauften ein Auto und packten es auf einen Hänger. Dann fuhren wir zu ihm ins Sauerland und versuchten schon einmal mit ein paar Stammtischmitgliedern das Gröbste umzubauen.

112

Nachdem wir den hinteren Hilfsrahmen nach Stunden nicht in die neue Karosserie einbauen konnten war klar dass dieser verzogen und nicht mehr zu gebrauchen war. Das war übel da der alte Hilfsrahmen aus dem Spenderfahrzeug „leicht“ verrostet war. Es war schon spät geworden und wir mussten zusammenpacken, Philipp wollte den Hilfsrahmen entrosten und dann das Fahrzeug umbauen, wir sollten dann irgendwann im Frühjahr 2015 vorbei kommen und „Final“ mit anpacken.


Irgendwann in 2015,

Philipp war noch jung und voller Tatendrang, er konnte vor Kraft kaum laufen… äh hatten wir das schon mal?

Er wollte den MGF unbedingt fertig haben, nur Philipp hatte jede Menge andere Sorgen und jede Menge andere Arbeit. Was soll ich sagen, wir bekamen hier im Stammtisch Worms mit das wohl nicht viel passierte. Im Sommer entschied der „Harte Kern“ des Stammtischs das er es situationsbedingt nicht geregelt kriegt und wir jetzt handeln werden. Alla hopp, Andi und Patrickle fuhren mit Hängern und dem restlichen Fußvolk zu Philipp. Da stand alles noch so wie wir es verlassen haben, mein erster Gedanke war, „wo ist der Baseballschläger“, nach ein paar Minuten entspannte ich mich und dachte „das Nageleisen da in der Ecke sollte das auch packen“, dann lockte seine Mutter uns mit Currywurst und Bier, gesättigt ging es nun doch los mit der Arbeit.

Alda, du verdankst deiner netten Mamma dein Leben…

Alles wieder zusammengebaut danach verpackt und verladen, dann ging es runter nach Worms mit der Fracht.

114 113



Irgendwann in 2016,

wir waren jung, dynamisch, erfolglos und Ende Januar keinen Meter weiter.

Der Zeitplan wurde immer enger, am 02.04.2016 ist Übergabetermin und gleichzeitig unsere erste Ausfahrt für dieses Jahr. Ai Suuuuuper, glücklicherweise fand Patrickle ein Auto das sich vielversprechend anhörte. Wir fuhren zum vereinbarten Treffpunkt und fanden alles nur nicht den telefonisch abgefragten Zustand vor, wir verhandelten den Preis neu und nahmen das Auto mit. An euch im Norden… kleine Parkrempler vom Einkaufen findet man bei uns nicht auf den Kofferraumhauben, besonders wenn die Beulen zum Teil nach Außen gedrückt sind.  Öl im Ausgleichbehälter kommt nicht vom schwitzenden Beifahrer, gelle. Das Braune am Hilfsrahmen ist nicht der Unterbodenschutz, bei uns nennt man das Rost. Am 19.02.2016 packten Patrickle, Andi und ich den Apparat auf den Hänger und die Fahrt nach Worms ging los.

105

3,5 Stunden später sind wir eingeflogen, im Dunkeln haben wir nun das Fahrzeug abgeladen. So, nun standen hier 3 schwarze MGF aus denen ein Ansehnlicher werden sollte. Die nächsten Tage und Wochenenden arbeiteten einige Mitglieder des Stammtischs, zum Ende hin auch Philipp, an den Fahrzeugen und schafften es den Boliden wieder technisch Top auf die Beine zu stellen, optisch muss noch ein bisschen was gemacht werden.

4 24

Aber das macht nichts, Hauptsache der Philipp ist wieder on the Road.

50 80

Im Prinzip hat er sein damaliges Auto wieder, wir haben 80% seines alten Fahrzeuges verbauen können.

82 TIM

Dank eines befreundeten MGF Enthusiasten konnten wir ihm sogar noch seine Wunschfelgen besorgen.

Mehr Mehr1

Was soll ich sagen…

Den Termin haben wir gehalten, die Ausfahrt hat stattgefunden und unser Projekt fährt immer noch.

90

Wir sind der MG Stammtisch Worms und finden auch immer eine MG Lösung.

So habe ich mir immer einen Stammtisch gewünscht und bin stolz ein Mitglied dieser bekloppten Truppe zu sein.

118

Philipp hat dann noch die Felgen aufgearbeitet und lackiert, es ist toll geworden.

Vielen Dank an alle die bei dieser Exkursion mitgewirkt haben.

Wer mehr Bilder sehen möchte, hier klicken